Ausstellung

Rudolf Walter
Soziale Architektur in Charlottenburg
1900 –1929

Rudolf Walter (1864-1941) war Magistratsoberbaurat in Charlottenburg.
Durch den stetigen Anstieg der Einwohnerzahlen am Anfang des 20. Jahrhunderts musste Charlottenburg städtebaulich für eine entsprechende Infrastruktur sorgen. Als Baubeamter baute Rudolf Walter zahlreiche Sozial- und Zweckbauten sowie Schulen und Wohnhäuser. Seine Gebäude mussten auch mit knappen Ressourcen immer einen gewissen repräsentativen Charakter haben. Dabei berücksichtigte er die Bedürfnisse der Menschen, die in seinen Gebäuden wohnen und arbeiten sollten. Fast alle seine Gebäude sind erhalten geblieben und beherbergen teilweise heute noch soziale Einrichtungen.

Ausstellungseröffnung
mit Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch
am Donnerstag, den 31. März 2022
um 17 Uhr.

Diese Ausstellung wird in Kooperation vom
VIZ Charlottenburg-Wilmersdorf und dem
ParkHaus Lietzensee e.V. realisiert.

Freier Eintritt
Mo., Di., & Mi. 08:00 – 16:00 Uhr
Do. 08:00 – 18:00, Fr. 08:00 – 13:00 Uhr
Rathaus Charlottenburg (2.OG)
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin

Führungen
jeweils Donnerstags um 16 Uhr
am 7.,14.,21. u. 28. April 2022

Fotos: Sebastian Kringel